[ad_1]

Aussage : 8427 Gabelstapler unter dem Tarif eingestuft; Gabelstaplern und anderen Flurförderzeuge, die ist (Außer mechanischen Hubplattform Trolleys) Zusatzzoll auf die Einfuhren genommen. (Datum des Inkrafttretens: 25.01.2020)

Anzahl der Entscheidungen: 1822

Die beigefügte „Zusätzliche Einfuhrregelung Entscheidung Entscheidung“ in der Kraft zu sein; 1567 Gesetz Nr 1 Zoll, 474 Gesetz Nr 2 th, 3283 Gesetz Nr 2 th, 4458 Gesetz Nr 16 th, 22 dritte und 55 Artikel mit 2976 Es wurde in Übereinstimmung mit den Bestimmungen des Gesetzes entschieden Nr.

11 Dezember 2019

IMPORT REGIME ANHANG ENTSCHEIDUNG ENTSCHEIDUNG

ARTIKEL 1- (1) 20/12/1995 datiert 95/7606 nummerierte Beschluss des Ministerrates verkündet die Einfuhrregelung Dekret Nr II in der beigefügten Tabelle befindet und anhängenden Liste der Tarifpositionen Statistik (G.T.İ.P) Empfangene Pflicht zusätzliche Zoll auf die Einfuhren bestimmter Stoffe.

ARTIKEL 2- (1) zusätzliche Zollsätze im Rahmen dieser Entscheidung gesammelt werden, sind in der beigefügten Tabelle gezeigt.

(2) In jedem Fall wird der Gesamtsteuersatz, berechnet (Einfuhrregelung Dekret Nr II Liste im Anhang dieser Entscheidung wird von den Zollsätze eingeführt werden enthaltenen Zusatzzoll in Höhe von) 14/5/1964 datiert 474 Die Preise im Gesetz über den Zoll Eintrag Nr Tarif gezeigt %50 übersteigt die erhöhte Pegel nicht. überschreitet 474 Die in dem Gesetz Nr gezeigt %50 Steigerung des Niveaus der Umsetzung.

(3) Zusatzzoll, Zollverwaltungen, Die Zölle werden getrennt von anderen Finanzschulden gesammelt werden und werden als Umsatz bei den Importen und den allgemeinen Haushalt erhalten aufgezeichnet.

(4) Diese Abdeckung Entscheidung über Zusatzzoll, Verfahren und Vorschriften der Zollsätze regeln angewendet.

ARTIKEL 3- (1) Es befindet sich in der beigefügten Tabelle, und begleitet von A.TR Verkehrsbescheinigung der Einfuhr in die Europäische Union und der türkischen Nichtursprungswaren „Andere Länder“ Zusatzzoll in Höhe des in der Spalte getroffen werden. aber, Der Zusatzzoll dh Verlängerung des Präferenzursprungs im Falle eines Quer Ursprung Waren in Ländern, einschließlich der Kumulierungssystem im Rahmen von Freihandelsabkommen mit Ursprung, die die Türkei ist eine Partei nicht sein soll.

(2) Der Ursprung der Waren ist verantwortlich für die Durchführung dieser Entscheidung Importeuren das Recht zu erklären,.

(3) Diese Entscheidung gilt nicht bei der Berechnung des Ausgleichszoll gelten erteilt werden, wenn das Produkt importiert und verarbeitet Rahmen der aktiven Veredelung Regime sah von Produkten in der beigefügten Tabelle.

(4) Diese Entscheidung Produkte unter dem Einfuhrregelung Karan Zusatzzoll in Höhe der Steuererhebung in der Liste macht, ist unter ATR Zollaufsicht des Verkehrsbescheinigung Regelung auf EU-Mitgliedstaaten ausgestellt werden, Zusatzzoll gilt nicht im Rahmen dieser Entscheidung.

(5) Zusatzzoll in Spalten für Länder und Ländergruppen und Gruppen Einfuhrregelung festgelegt, wie es in der Entscheidung, Änderungen der Einfuhrregelung Dekret Nr II im Anhang in den Spaltenüberschriften auch auf diesen Beschluss Anwendung wird entfernt zur Liste.

(6) Die Waren werden durch diese Entscheidung fallen, wird auch auf die Einfuhrregelung Dekret Nr VI beigefügt ist nicht auf der Liste, falls Zusatzzoll gilt nicht.

ARTIKEL 4- (1) Diese Entscheidung liegt Kommuniqués über Fragen zur Ausgabe von, Das Department of Commerce ist berechtigt, spezifischen und verbindlichen Status zu prüfen und zu schließen,.

ARTIKEL 5- (1) Der Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Entscheidung 45 in Kraft tritt am Tag nach.

ARTIKEL 6- (1) Diese Entscheidung wird durch Handelsminister durchgesetzt werden.

TABELLE

G.T.İ.P. ZUSATZ Zollsatz (%)*
1 2 3 4 5 9
6 7 8
8427.10.10.00.00 0 0 0 0 6,5 6,5 6,5 6,5
8427.10.90.00.00 0 0 0 0 6,5 6,5 6,5 6,5
8427.20.11.00.00 0 0 0 0 6,5 6,5 6,5 6,5
8427.20.19.00.00 0 0 0 0 6,5 6,5 6,5 6,5
8427.20.90.00.00 0 0 0 0 6,5 6,5 6,5 6,5
8427.90.00.90.00 0 0 0 0 6 6 6 6
* 1: EU-Mitgliedstaaten, EFTA-Mitgliedsländer, israil, Mazedonien, Bosnien und Herzegowina, Fas, Palästina, Tunis, Ägypten, Georgia, Albanien, Chile, Serbien, Montenegro, Kosova, Morityus, Moldawien, Färöer-Inseln; 2: Südkorea, 3: Malaysia, 4: Singapur, 5:Allgemeines Präferenzsystem wird aus der Gruppe der Staaten profitieren, 6: Am wenigsten entwickelten Länder, 7: Die Länder werden aus dem Anreizsystem profitieren 8: Auf dem Weg zu den Entwicklungsländern, 9: andere Länder.

[ad_2]